Usedomer Fischerschmaus

MiriamAbendessen, Allgemein, Mittagessen, Rezepte0 Comments

Manchmal packt es mich, da hab ich Appetit auf kalten Fisch. Diesmal war es die Lust, mal wieder Usedomer Fischerschmaus zu essen. Eine Kombi aus Matjes, Krabben, Gurke und eigentlich einer Joghurtsauce. Dann wäre mir das Fett-Eiweiß-Verhältnis etwas zu ungünstig. Also statt Joghurt eine selbstgemachte Mayonnaise nach dem Rezept von  Janis Budde von prima-state.de gemacht, da war das Ganze schon fast fertig. Du brauchst also folgende

Zutaten

Mayonnaise

1 Ei
150ml Olivenöl
50 ml MCT Öl
1 Tl Senf
1 Prise Salz
1 Tl Zitronensaft

 

Selbstgemachter Usedomer Fischerschmaus (2 Portionen)

75g Hering bzw Matjes
35g Krabben
20g Senfgurke
1EL Sahne
3 EL der selbstgemachten MCT-Mayo
Dill nach Geschmack

Ergibt zusammen: 1g Kohlenhydrate, 54g Fett, 22g Eiweiß (Skaldeman-Ratio 2,35)

Den Hering in 2cm breite Streifen schneiden, zusammen mit den Krabben in eine Schüssel geben. Die Mayonnaise selbst machen, wie von Janis auf primal-state.de angegeben. Davon dann 3 Esslöffel (50g) zum Hering und den Krabben geben. Die Senfgurken in ca. 0,5cm große Würfel schneiden, ebenfalls in die Schüssel geben. Dann noch die Sahne dazu, Dill nach Geschmack, gut verrühren und anrichten. Guten Appetit!

 

Beitrag drucken

 

 

Über den Autor

Miriam

Facebook

Ich heiße Miriam Hoffbauer, bin Jahrgang ’78 und ernähre mich seit Dezember 2014 kohlenhydratarm. Auf ketoVida teile ich meine Erfahrungen mit der ketogenen Ernährung und wie diese auch dir auf dem Weg zu einem gesunden und schlanken Leben helfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.