KetoVida – Was ist mein Warum?

MiriamAllgemein, Biohacking, Orthomolekulare Medizin2 Comments

KetoVida - Was ist mein Warum?

25. Juli 2018. Ein Tag. 24 Stunden. Eigentlich ganz normal. Und doch eine unglaubliche Achterbahnfahrt der Gefühle. Warum? Mein Freund und ich haben Abend davor festgestellt, dass das Backup meines Blogs, dass ich letzte Wochen und am Sonntag noch einmal vor dem Umzug zu einem neuen Provider gemacht hab, unvollständig war. Da es vorher leichte Probleme mit dem Domainumzug gab, konnten wir nicht testen, ob alles geht. Und zwischenzeitlich lief dann auch der Vertrag mit dem alten Anbieter aus. Also stand ich da, und hatte nur noch die Inhalte bis April 2017.

Wut, Trauer, Ärger über mich selbst, dass ich das alles irgendwie zu spät und falsch gemacht habe, Hilflosigkeit. Der Drang, einfach alles hinzuschmeißen. Denn gefühlt waren gerade in den letzten 1,5 Jahren einige Artikel dabei, die meinen Lesern und mir wirklich was gebracht haben. Alles weg. Einfach, weil ich direkt im System schreibe. Ich bin also völlig zerknirscht, verheult und mit Kopfschmerzen viel zu spät ins Bett gegangen. Wohlwissend, dass in 4 Stunden der Wecker klingeln und unter den Voraussetzungen der Tag höchst wahrscheinlich recht anstrengend werden würde.

Der Tag danach

Am Tag danach bin ich zwar recht gerädert aufgestanden, aber mit einer „Jetzt erst recht-Einstellung“. Denn vor allem mein Freund, der meine Leidenschaft für Gesundheitsthemen  zwar akzeptiert aber nicht unbedingt teilt, meinte zu mir: „Quatsch, es wird nicht aufgegeben. Dann fangen wir einfach neu an.“ Einfach wunderbar, diese Unterstützung. Ausserdem kam mir eine Frage von Laura Malina Seiler in den Sinn, die sie ihren Podcast-Gästen am Ende des Gesprächs immer stellt: „Stell dir vor, alle deine Werke werden aus Versehen gelöscht. Was möchtest du, dass die Menschen von dir mitnehmen?“ Das ist ein sehr kraftvoller Ansatz, der gleich mein Bauchgefühl weckte. 

Spannenderweise hat Laura direkt an dem Mittwoch dann auch einen Podcast veröffentlicht zum Thema „3 Schritte, um deine Schöpferkraft zu aktivieren“, den ich gleich im Zug hörte.

Zufall? Ich glaube nicht. Und so nahm ich diesen Umstand als Anlass, meine Positionierung des Blogs schneller anzugehen als geplant. Mit diesem Vorsatz fühlte ich mich gleich viel besser. Mittags kam dann überraschend die Nachricht, dass mein Webdesigner, Michael von 80/20 Webdesign & SEO noch ein aktuelles Update von letzter Woche hat. Also fehlt nur ein Kommentar! Wahnsinn. Danke! Ich glaube meine Kollegen im Büro konnten den riesigen Stein plumpsen hören, der von meinem Herzen fiel.

Trotzdem nutze ich die freigesetzte Energie, um die Änderungen anzugehen. Dazu gehört auch der erste Teil der Ausbildung zum Wim Hof Instructor (also alles rund um diese spezielle Atemtechnik und Eisbaden), den ich am selben Tag noch gekauft habe. Teil 2 folgt dann wahrscheinlich Anfang nächsten Jahres, Teil 3 muss ich dann sehen, wie es passt. Aber immer schön einen Schritt nach dem anderen.

Was will ich? Und Warum?

Ganz ehrlich? Ich bin richtig dankbar für den Schock, dass ein Teil meines Blogs weg war. Hört sich irre an? Nicht ganz, denn auf den Gedanken, einfach alles aufzugeben, war die Bauchreaktion so heftig, dass mir klar war, ich kann und will mein „Baby“ KetoVida nicht einfach aufgeben. Dazu steckt zu viel Arbeit, Liebe und Leidenschaft drin. Denn mal ganz ehrlich, ich kann ja doch nicht aufhören, mich mit dem Thema Gesundheit auseinanderzusetzen. Weil mich das Thema fasziniert, mir die Zügel über mein Leben in die Hand gibt.

Als ich morgens meinen Freundinnen per WhatsApp schrieb, dass ich nicht aufgebe, sondern nur die Ausrichtung überarbeiten will, kam die Frage „Wohin willst du denn die Ausrichtung verändern? Spontan kam die Antwort „Weiterhin mit Schwerpunkt ketogene Ernährung und Orthomolekular Medizin, aber hin zu mehr Flow und intuitivem Biohacking. Mit der Frage „Was ist dein Warum?“ zeigte übrigens schon Max Gotzler auf dem FlowFest 2018 Anfang Juli in München auf, dass wir erst dann erfolgreich sein werden (egal auf welchem Gebiet), wenn wir uns fragen, warum wir etwas tun wollen. Das Beitragsbild zeigt das Kärtchen mit der Frage, die jeder Teilnehmer in seinem GoodieBag vorfand.

Das ist mein Warum

Mein Wunsch: Den Menschen zeigen, wie sie über Achtsamkeit und Selbstliebe mit der Hilfe von Zahlen, Daten und Fakten aus dem Biohacking – in dem Fall Makro- & Mikronährstoffverteilung, Schlafqualität und Blutwerte, wieder einen Zugang zu ihren Gefühl finden. Was ihnen gut tut, was nicht. Und die harten Fakten vielleicht nur als Einstieg und zwischendrin als Wegweiser nutzen. Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch seine Selbstheilungskräfte aktivieren kann, um fitter, energiegeladener oder ausgeglichener oder schlanker zu werden.

Meine Vision

Als Expertin für kohlenhydratreduzierte Ernährung und Orthomolekular Medizin ist es meine Vision, Menschen professionell darin zu unterstützen ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen, ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und mehr Energie zu verspüren. Als Coach und Bloggerin unterstütze ich Menschen dabei, sich wieder mit ihrem Körper zu verbinden, zu spüren, was ihnen wirklich gut tut, ihre Energiebooster zu finden und ihre Gesundheitsziele in die Tat umzusetzen, negative Gewohnheiten hinter sich zu lassen und Selbstliebe zu entwickeln. Wir alle brauchen ab und an jemanden an unserer Seite, die uns auf unser eigenes Potential hinweisen und uns helfen, neue Wege zu gehen – genau dafür bin ich da.

Meine Pläne

Ich habe ein paar Pläne, wie es mit KetoVida weitergeht. Zum einen werde ich meinen anstehenden Urlaub nutzen, wieder Energie zu tanken. Auch wenn ein Teil des schon jetzt aufgrund des Entschlusses wieder da ist – trotz Küchenumbau, Stress im Büro und das ständige Gefühl, ko zu sein. Ich werde wieder mehr Zeit zum Schreiben finden, eventuell auch endlich mal den Newsletter aufbauen, den ich schon länger eingeplant habe. Aber der macht eben nur Sinn, wenn ich wieder regelmäßig was veröffentliche ;-) Und dann hab ich da noch ein Ding im Kopf, das muss ich erst austesten, bevor ich davon erzähle.

Was wünscht du dir von mir?

Wie kann ich dir helfen? Welche Inhalte wären für dich interessant? Antworte mir gerne hier in den Kommentaren oder via E-Mail. Einfach mal wünschen, ohne Einschränkungen. Natürlich kann ich nicht versprechen, dass ich alles umsetzen kann – aber wer weiß? 

Über den Autor

Miriam

Facebook

Ich heiße Miriam Hoffbauer, bin Jahrgang ’78 und ernähre mich seit Dezember 2014 kohlenhydratarm. Auf ketoVida teile ich meine Erfahrungen mit der ketogenen Ernährung und wie diese auch dir auf dem Weg zu einem gesunden und schlanken Leben helfen kann.

2 Kommentare zu “KetoVida – Was ist mein Warum?”

  1. Ich finde deinen Bolg toll. Das mit dem Backup ist echt übel. Aber ich kann verstehen, warum du natürlich trotzdem weitermachst. Wenn man über Wissen verfügt, dass anderen Menschen helfen kann, fällt es einem schwer, das für sich zu behalten. Da nimmt man auch die eine oder andere Überstunde in Kauf :)

    Gruss Andreas

    1. Hallo Andreas,

      Danke dir für das Kompliment! Ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt. Du hast Recht, anderen helfen zu können, gesund zu werden oder mehr Energie im Alltag zu haben, gibt mir so viel. Mir wurde damals auch geholfen, das möchte ich weitergeben.

      Viele Grüße,
      Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.