Zimtiger Kaiserschmarrn

MiriamAllgemein, Mittagessen, Rezepte, Snacks0 Comments

Ich habe diese Woche mit einer Runde Eierfasten den Turbo eingelegt, um wieder in Ketose zu kommen, nachdem das letzte Wochenende eher von Ausnahmen geprägt war. Hierbei isst man pro Tag zwischen 6 und 12 Eiern und zu jedem Ei einen Esslöffel Fett. Dieses Fett kann Butter, Mayo, Kokosöl, Avocadoöl oder ähnliches sein.Zum großen Teil habe ich die Rezepte des Eierfastens von 2015 wiederholt – also von Tag 2, Tag 3, Tag 4 und Tag 5. Dabei bin ich auch wieder auf die Frischkäsepfannkuchen von Tag 3 gestoßen, die ich doch glatt vergessen hatte. Unter anderem wohl deshalb, weil ich seit letztem Sommer eigentlich kaum noch Milchprodukte esse. Für das Eierfasten habe ich da eine Ausnahme gemacht, denn sonst wäre es wohl geschmacklich nicht machbar, genügend Abwechslung in die Tage zu bringen. Ich habe das Rezept noch einmal leicht angepasst und daraus zimtigen Kaiserschmarrn gemacht:

Zutaten (1 Portion)

3 Eier

2,5 EL Mascarpone

0,5 EL Kokosöl

1 TL Zimt

Vanille nach Geschmack

ergibt zusammen: 5,5g Kohlenhydrate, 47g Fett, 26g Eiweiß (Skaldeman-Ratio 1,49)

Zimtigen Kaiserschmarrn zubereiten

Einfacher als den zimtigen Kaiserschmarrn habe ich wohl noch nichts zubereitet. Und doch hab ich mit den paar Zutaten etwas herrlich leckeres gezaubert. Dazu einfach die Eier, die Mascarpone und die Vanille in einen Mixer geben bzw. mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verquirlen. Der Handmixer tut es auch, aber dabei bleiben Ministücken der Mascarpone erhalten. Dann etwa eine halbe Espressotasse voll von der Mischung an die Seite stellen, in den Rest den Zimt geben und noch einmal mixen. In einer Pfanne das Kokosöl verlaufen lassen. Dann die Eimasse komplett in die Pfanne geben. Der Pfannkuchen darf ruhig etwas dicker sein. Stocken und leicht bräunen lassen. Wenn er nur noch etwa zu einem Drittel flüssig ist langsam in der Pfanne zerrupfen. Auf einem Teller anrichten und mit der Soße aus der Espressotasse garnieren. Außerhalb des Eierfastens passen da bestimmt wunderbar Heidelbeeren dazu. Guten Appetit!

 

Über den Autor

Miriam

Facebook

Ich heiße Miriam Hoffbauer, bin Jahrgang ’78 und ernähre mich seit Dezember 2014 kohlenhydratarm. Auf ketoVida teile ich meine Erfahrungen mit der ketogenen Ernährung und wie diese auch dir auf dem Weg zu einem gesunden und schlanken Leben helfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.