Grüner Hotdog

MiriamAbendessen, Allgemein, Mittagessen, Rezepte2 Comments

Ich bin im Moment extrem kochfaul – erst recht wenn es darum geht, neue Rezepte auszuprobieren. Auch wenn ich es sonst durchaus auch einfach und schnell mag, im Moment fehlt mir abends die Kreativität. Umso erstaunter war ich, als es mich heute Abend so spontan überkam. Mein Freund wollte Bratwürstchen mit Brötchen. Bratwurst passt, auch wenn hier wahrscheinlich nicht die besten Fette verarbeitet sind. Ab und zu darf das sein. Brötchen geht natürlich gar nicht. Selber backen auch nicht, jedenfalls nicht nach Feierabend, wenn es schnell gehen soll. Und nein, Sabos Oopsies geht mangels Mikrowelle auch nicht. Also einfach nur Bratwurst, etwas Käse und Mayo dazu, fertig ist das hausgemachte Fastfood ;-). Aber dann hab ich im Kühlschrank noch eine halbe Salatgurke gefunden. Und schwups war die Idee da

Grüner Hotdog

Du brauchst dafür auch nur ganz wenige

Zutaten (pro Portion)

1 Bratwurst

2 Scheiben Cheddar

1/2 Salatgurke

Mayo

Salz

Ergibt: 3g Kohlenhydrate, 47g Fett und 37g Eiweiß (Skaldeman-Ratio 1,17)

Die Bratwurst in der Pfanne schön anbraten. Währenddessen die Gurke halbieren und die Kerne entfernen. In beiden Hälften erst etwas Salz verstreuen, dann je eine Scheibe Cheddar reinlegen. Du kannst aber auch wie ich die zweite Scheibe direkt um die Bratwurst wickeln, bevor sie dann in die untere Hälfte gelegt wird. Dann auf den Käse etwas Mayo geben und dann die fertige Bratwurst einlegen. Zweite Hälfte drauf, fertig! Da das Ganze etwas zu hoch war, um reinzubeißen, habe ich einfach den Hotdog mit Messer und Gabel gegessen. Guten Appetit!

Gurke halbieren und Kerne entfernen
Jede Hälfte mit einer Scheibe Cheddar belegen
Mayo auf den Käse
Die heiße Bratwurst drauf, mit zweiter Scheibe Cheddar umwickeln
Zweite Gurkenhälfte obendrauf und genießen 😉

 

Beitrag drucken

Über den Autor

Miriam

Facebook

Ich heiße Miriam Hoffbauer, bin Jahrgang ’78 und ernähre mich seit Dezember 2014 kohlenhydratarm. Auf ketoVida teile ich meine Erfahrungen mit der ketogenen Ernährung und wie diese auch dir auf dem Weg zu einem gesunden und schlanken Leben helfen kann.

2 Kommentare zu “Grüner Hotdog”

  1. 🙂 Du bist ja süß.
    Aber auf Gurke als Brötchen wär ich jetzt auch nicht gekommen. Fetzt aber irgendwie…
    Liebe Grüße und Guten Mampf weiterhin!
    Sabo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.