Champignoncremesuppe

MiriamAbendessen, Allgemein, Mittagessen, Rezepte2 Comments

Herbstzeit ist Suppenzeit, auch bei mir. Mir war spontan nach was anderem als Kürbissuppe, die im Moment mal wieder in aller Munde (im wahrsten Sinne des Wortes) ist. Freitagabend war ich nochmal einkaufen, da mir nach kurzen Haustier-Drama einfiel, dass Samstag ja Feiertag und somit alles geschlossen ist und auch mein geliebter Markt um die Ecke nicht stattfinden wird. Also ab in den Supermarkt und mal wieder nach Bauchgefühl eingekauft. Unter anderem ein Paket braune Champignons. Warum braun statt weiß? Keine Ahnung, gefielen mir in dem Fall optisch besser. Bin ja der Meinung, dass die weißen und braunen gleich schmecken, lasse mich da aber gerne eines besseren belehren… Genug geschwafelt. Hier ist, was du für meine (Frei Schnauze-)Art der Champignoncremesuppe benötigst.

Zutaten (für 2 Portionen)

300g Champignons

1 Zwiebel

Olivenöl zum anbraten

ca 500ml Wasser

200g Crème Fraîche

125g Bacon

2 EL MCT Öl (optional)

Pfeffer nach belieben.

Ergibt 7g Kohlenhydrate, 104 Fett, 30g Eiweiß (Skaledman-Ratio: 2,8)

Und so wird aus den Zutaten eine leckere Suppe: Das Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen. Zwiebeln in Ringe schneiden und im Olivenöl anbraten. Die Pilze ebenfalls in Scheiben schneiden und in den Topf geben. Die Hitze etwas runtergehen, Deckel drauf und garen lasse. In einer Pfanne parallel den Bacon schon knusprig braten. Wenn dann die Pilze etwas zusammengefallen sind, heißes Wasser (oder nach Wunsch Brühe) dazu geben, bis sie gerade eben bedeckt sind. Kurz zusammen kochen, dann die Crème Fraîche dazu geben. Verrühren, köcheln lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und den Inhalt mit dem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse werden lassen. Wenn du lieber Stücke in der Suppe magst, ist das natürlich nicht nötig. Noch etwas Pfeffer dazu, kein Salz! Der Bacon ist salzig genug. Ich habe auch noch zwei Esslöffel MCT Öl dazu gegeben, das ist aber für den Geschmack unwesentlich. Mir ging es nur um den Fettgehalt. Die Suppe in einen tiefen Teller geben, Streifen des knusprigen Bacons oben drauf geben. Ich habe als Garnitur noch etwas Kresse oben drauf gegeben. Guten Appetit!

 

Zwiebeln in Olivenöl anbraten
Pilze dazugeben, mit Deckel bedeckt schmoren lassen
Die eingefallenen Pilze mit kochendem Wasser bedecken
Crème Fraîiche und Pfeffer dazugeben
Anrichten, mit gebratenem Bacon und etwas Kresse garnieren

 

Über den Autor

Miriam

Facebook

Ich heiße Miriam Hoffbauer, bin Jahrgang ’78 und ernähre mich seit Dezember 2014 kohlenhydratarm. Auf ketoVida teile ich meine Erfahrungen mit der ketogenen Ernährung und wie diese auch dir auf dem Weg zu einem gesunden und schlanken Leben helfen kann.

2 Kommentare zu “Champignoncremesuppe”

    1. Danke, das freut mich, dass es Euch schmeckt! Werde demnächst mal wieder Suppe machen. Eventuell sogar vegetarisch oder zumindest leicht ohne tierischen Anteil zu erstellen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.